Fehlalarm von Antivirenprogrammen

Einige Antivirenprogramme erkennen die bisherige Version von Grafik Key als Trojaner.

Dies ist ein Fehlalarm!

Das Problem wurde mittlerweile behoben.

Hier zu den Gründen:

Um die Exe Datei möglichst klein zu halten, wurde sie mit einem Packprogramm namens UPX gepackt. Das Programm ist kostenlos aus dem Internet downloadbar:

http://www.chip.de/downloads/UPX-iT-1.6.2_13013837.html

(über 8000 Downloads)

Leider wird nirgends auf die "Nebenwirkung" des Programms hingewiesen. Informieren Sie sich selbst:

http://de.wikipedia.org/wiki/UPX

Zitat:

"Unveränderte UPX-gepackte Programme werden häufig von Antivirenprogrammen als solche erkannt und entpackt."
"Manche ältere Antivirenprogramme erkennen einfach alle komprimierten Programmdateien als Viren."

Selbst verständlich handelt es sich bei Grafik Key um keinen Virus! Dafür lege ich meine Hand ins Feuer!

Was wurde dagegen unternommen?

Nachdem mir das Problem bekannt wurde, wurde sofort reagiert. Ich bin gerade dabei, alle Versionen von Grafik Key aus dem Internet, durch das "ungepackte" Programm zu ersetzen.

Dafür ist das Programm aber 400KB größer, wie gesagt, es ist nur ein Fehlalarm. Ich gebe Ihnen eine Garantie, dass Grafik Key keinen Schaden auf Ihren Rechner anrichten kann. Ich garantiere Ihnen dies.

Ich habe mich bereits mit den Entwicklern vieler Antivierenprogramm in Kontakt gesetzt und werde alles tun, um dieses Problem zu lösen.

Glauben Sie mir, keiner ärgert sich bezüglich der Fehlermeldung mehr, als ich selber!!!

Was können Sie dagegen unternehmen?

Laden Sie sich Grafik Key einfach erneut aus dem Internet. Es handelt sich um genau das gleiche Programm, mit dem Unterschied, dass es nicht mehr "gepackt" ist. Das Programm richtet keinen Schaden an, auch nicht die frühere Version!

 

Sollten Sie dies bezüglich weitere Fragen haben, dann setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung. Ich werde Ihnen das Problem auf Wunsch ausführlich erläutern.


Kann man Grafik Key noch trauen, dass es wirklich kein Trojaner ist?

Ja! Grafik Key ist KEIN Trojaner!! Überzeugt euch selbst.

Hier das Rezept, wie Ihr den laut Antivirensoftware "angeblichen" Trojaner mixt - dieser kann keinen Schaden anrichten:

Für alle die den Mut haben, hier ein kleiner "Vertrauensbeweis".

Wir mixen uns nun zu Testzwecken "das" Programm, welches von Antivirenprogrammen als Schädling erkannt wird. Dieser Vorgang ist ungefährlich, es kann nichts passieren. Damit möchte ich euch nur beweisen, dass es sich hierbei um einen Fehlalarm handelt.

1. Laden Sie sich UPX aus dem Internet, vertrauenswürdig von www.chip.de :-)

2. Laden Sie sich Grafik Key aus dem Internet. Klicken Sie links auf Download.

Beide Programme werden NICHT vom Antivirenprogramm erkannt, weil sie keine Viren sind.

Nun machen Sie folgendes: Komprimieren Sie Grafik Key mit UPX, damit die Datei gepackt wird. Anschließend wird Ihr Antivirenprogramm sagen, dass wir einen Schädling auf dem Rechner haben.

Für alle die logisch denken können: Das Programm Grafik Key wurde jetzt verpackt und NUR komprimiert, es ist kleiner. Wo soll der Trojaner herkommen? Doch warum springt das Antivirenprogramm an? Grund: er sieht eine gepackte Datei und weiß nicht, ob dies beim Endpacken ein Trojaner sein könnte. Sicherheitshalber blockt er die Datei gleich ab, dadurch dürfte der Fehlalarm zustande kommen ;-)

Ich hoffe Ihnen genügt dies als Beweis, dass Grafik Key kein Trojaner ist! Sagen Sie mir bitte, wie ich sonst Ihr Vertrauen wecken kann, ich werde alles tun um Ihnen zu beweisen, dass mein Programm kein Schädling ist, und dies nur eine Fehlalarm der Antivirensoftware ist.

Die Geschädigten sind nicht die Anwender der Software (weil es kein Trojaner ist!), sondern ich, weil es mir schwer fällt, mir meinen Ruf und das Vertrauen der Anwender wieder zurück zu gewinnen. An diesem einfachen Beispiel ist zu erkennen, wie viel "Macht" die Hersteller von Antivirensoftware doch eigentlich haben...